Ostergeschenk Haus St. Meinrad

v.l.n.r.   Gan­na Donaubau­er (Pfle­ge­dienst­lei­tung Haus St. Mein­rad), Seli­na Rit­ter (soz. Manage­ment BSV), Lena Löff­ler (Ein­rich­tungs­lei­tung Haus St. Mein­rad), Harald End­erle (Quar­tiers­ar­beit Rahl­eln­treff), Hei­di Franz (ehren­amtl. Haus­pa­tin und „Nähe­rin“, Lothar Reger (Vor­stand BSV)

Hei­di Franz, viel­fach enga­gier­te Haus­pa­tin und Bewoh­ne­rin des Quar­tiers Gal­gen­hal­de war­te­te zu Ostern mit einer beson­de­ren Akti­on auf.

In einer groß ange­leg­ten Näh­ak­ti­on, näh­te sie für alle Bewoh­ne­rIn­nen des Hau­ses St. Mein­rads und des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses in der Wein­berg­stra­ße „süße Überraschungspäckchen“.

Ins­ge­samt 163 Päck­chen fan­den glück­li­che Abneh­mer. Nach ihrer Moti­va­ti­on gefragt, ant­wor­tet Frau Franz:

„Ich will klei­ne Auf­merk­sam­kei­ten ver­schen­ken und so mei­nen Bei­trag dazu leis­ten, in dem Wohn­ge­biet, in dem ich woh­ne, auch den Blick auf die ande­ren, die Mit­be­woh­ner, zu richten.

Die Oster­ge­schen­ke wur­den „coro­na­kon­form“ an die Ein­rich­tungs­lei­te­rin Lena Löff­ler übergeben.

Das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Rah­l­en­treff und die Bau- und Spar­ver­ein eG unter­stütz­ten die­se Akti­on finanziell.